Fischerprüfung Online Trainer

ein Service des Oö. Landessfischereiverbands
Frage 1: Darf eine Äsche mit einer Länge von 35 cm, welche im März gefangen wird, entnommen werden?
Frage 2: Zu welcher Familie gehört die Nase?
Frage 3: Was versteht man unter einem Rogner?
Frage 4: Zum pflanzlichen Plankton (Phytoplankton) zählen?
Frage 5: Worüber gibt der pH-Wert Auskunft?
Frage 6: Welche Nahrung bevorzugt die Schleie?
Frage 7: Welche Fischarten sind ganzjährig geschont?
Frage 8: Welche Legitimation gibt es neben der Fischerkarte noch?
Frage 9: Wonach soll die Auswahl der Schnur erfolgen?
Frage 10: Wonach sind die Geräte zum Fischfang auszusuchen?
Frage 11: Was geschieht, wenn in ein Gewässer zu viele Fische eingesetzt werden?
Frage 12: Aus welchem Material besteht der Schwimmer (die Pose, der Stoppel)?
Frage 13: Wo befindet sich bei den Forellenartigen die Fettflosse?
Frage 14: Wo sind die Fischereirechte im Bundesland Oberösterreich verzeichnet?
Frage 15: Woran lassen sich Zingel und Streber eindeutig unterscheiden?
Frage 16: Welche Fischart ist besonders nachtaktiv?
Frage 17: Maßnahmen zur Wiederherstellung intakter Gewässerstrukturen (Renaturierung) dienen in erster Linie:
Frage 18: Wie nennt man beim Hecht die auffallend großen Zähne?
Frage 19: Wer ist Überträger der Krebspest?
Frage 20: Für welche Fische ist kein Brittelmaß (Mindest(fang)maß) festgelegt?
Frage 21: Welche Bedeutung haben Überwasserpflanzen für ein Gewässer?
Frage 22: Was ist mit „untermaßig“ gemeint?
Frage 23: Wodurch kann in einem nährstoffreichen See eine für Fische gefährliche Sauerstoffzehrung auftreten?
Frage 24: Was ist der wichtigste Lebensraum für Kleinlebewesen in einem Fließgewässer?
Frage 25: Was versteht man entsprechend dem Oö. Fischereigesetz unter einem Angelteich?
Frage 26: Was ist eine Stippangel?
Frage 27: Welcher Einfachhaken ist am größten?